Skip Navigation LinksRechtssichere-Instandhaltung

Lehrgang "Rechtssichere Instandhaltung"


Inhalt und Zielgruppe

Der Lehrgang "Rechtssichere Instandhaltung" vermittelt den Teilnehmern, wie sie ihre eigene (betriebliche) Instandhaltung rechtssicher gestalten und die organisatorischen Anforderungen aus dem "Technischen Recht" umsetzen.

Damit stehen neben den rechtlichen und technologischen Grundlagen die zu treffenden organisatorischen Vorkehrungen sowie deren Einordnung in die bestehende Instandhaltungsorganisation im Vordergrund.

Der Lehrgang ist für eine Dauer von 12 Tagen konzipiert und wird als offene Veranstaltung durchgeführt. Er richtet sich an folgende Zielgruppe:

  • Mitarbeiter der mittleren Führungsebene, die für die Entwicklung der Unternehmensprozesse verantwortlich sind und diesbezüglich Entscheidungen treffen bzw. vorbereiten, sowie
  • Fachingenieure und Mitarbeiter, die in Planungs- und Steuerungsprozesse mit Bezug zur Arbeitssicherheit eingebunden sind.


Nutzen

Die Seminare dieses Lehrganges versetzen die Teilnehmer in die Lage im eigenen Unternehmen eine „rechtssichere“ Instandhaltung von Produktionsanlagen und Technischen Gebäudeausrüstungen zu organisieren und die betreffenden Unternehmensprozesse abzusichern.

Damit sind sie in der Lage die vorgeschriebenen Anforderungen umzusetzen und in den betrieblichen Alltag zu überführen.


Lernziele

In den Seminaren lernen die Teilnehmer u.a:

  • den rechtlichen Rahmen, innerhalb dessen sie bzw. das Unternehmen agiert und sie zu berücksichtigen haben,
  • die unterschiedlichen Formen von Haftungsansprüchen und wie sie die eigene persönliche Haftung minimieren,
  • die geltenden Vorschriften zu identifizieren und zu beurteilen, in welchem Umfang diese bereits umgesetzt werden,
  • was sie bezogen auf die Betriebssicherheitsverordnung zu beachten haben und wie die Arbeits- und Betriebsmittel darin einzuordnen sind,
  • wie sie Gefährdungsbeurteilungen „haftungssicher“ dokumentieren und geeignete Sicherheitsprogramme organisieren. 


Lerninhalte/Module

Der Lehrgang findet in vier aufeinander aufbauenden Modulen statt:

  1. Rechtliche Anforderungen (Grundlagen)
  2. Betriebssicherheitsverordnung
  3. Gefährdungsanalysen und –beurteilungen
  4. Wiederkehrende Prüfungen

Den detaiillierten Lehrgangsplan senden wir Ihnen gern auf Anfrage zu. Selbstverständlich kann der Lehrgangsinhalt auf Ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst werden. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf.